Von Schweden nach Amerika, danach nach Chile, dann nach Spanien und über Deutschland zurück nach Schweden. So verläuft (oder verlief) die aktuelle Route der selbsternannten Klimaaktivistin Greta Thunberg.

In Deutschland musste Greta Thunberg laut einem Selfie – Selbstporträt – , das sie auf Twitter veröffentlichte, auf dem Boden sitzen.
Sie beschwerte sich darüber, dass in Deutschland die Züge so überfüllt seien.

Kurios mutet an, dass die Deutsche Bahn erst twitterte, dass sie an Bord sei und etwas später danach nochmals bei Twitter schrieb, dass sie sich hätte bedanken können, dass man sie so nett und zuvorkommend bedient habe.

Greta Thunberg hatte erst behauptet, sie säße auf der Erde und dann habe ihr irgendjemand in der Ersten Klasse Platz gemacht. Sie fand das ganz toll, denn sie hatte nur eine Fahrkarte für die Zweite. 

Aufmerksame Menschen werden sich fragen, warum sie ohne entsprechendes Ticket in dir Ersten Klasse Platz nehmen durfte.
Und damit schließt sich der Kreis der nicht ganz koscheren “Geschichte“.

Greta Thunberg hatte nämlich von vornherein ein Ticket für die Erste Klasse. Der Zug, den sie ursprünglich nehmen wollte, war ausgefallen und sie musste umdisponieren.

Stellt man allerdings das Erste-Klasse-Ticket in den Fokus, sieht die ganze Sache plötzlich anders aus.
Der Zug mag ausgefallen sein, aber als Premium-Fahrgast bekommt man immer einen Platz, auch bei erzwungenen Umbuchungen, denn die (Platz‑)Reservierung bleibt bestehen.

Das erschöpfte Mädchen mit den vielen Koffern auf dem Boden ist eine „wunderschöne“ Mitleidsnummer, brillant inszeniert.

Sie hat im „Ersatz-Zug“ ihren zugewiesenen Platz bekommen, musste allerdings wie die anderen Fahrgäste kurz warten, da peu a peu die Plätze persönlich zugewiesen wurden. Díes zeigt nebenbei bemerkt auch ein Video des Reportersteams der Zeitung „ Dagens Nyheter“, die das Mädchen begleitet haben.
Sie wurde als „Ehrengast“ vom Zugpersonal umgarnt. Ob sie eine Schokolade mit der Aufschrift „Lieblingsgast“ bekam, mag sein.
Andere Fahrgäste berichteten, dass sie nicht auf ihr Handy – „wie andere Kinder ihres Alters es machen“ – geschaut, sondern einfach irgendwo hingestarrt habe mit erschöpftem Geschichtsausdruck.
Das ist nach der großen Rundfahrt durchaus plausibel.

Daraus eine Geschichte über das „ach so gebeutelte Kind“ zu inszenieren, bekommen wohl nur die Medienberater von Greta Thunberg hin.

Diese Geschichte war aber nichts Bewegendes, sondern viel mehr eine alltägliche, wie sie zigtausenden Menschen tagtäglich passiert. Der Zug fällt aus, dank Reservierung wird schnell umgebucht, man steigt in einen anderen Zug und kommt (mit Verspätung) an.

Ein Kind, das nach Amerika gesegelt wurde, dann nach Chile schipperte und auf einem Segelboot nach Spanien kam, ist zumindest theoretisch so hartgesotten, dass es wohl nicht schlimm wäre, wenn man kurz auf dem Boden Platz nehmen müsste. Zudem hatte sie sich ja freiwillig auf dem Boden niedergelassen, während sie kurz warten musste, bis man ihr persönlich einen Sitzplatz – in der Ersten Klasse – zuwies.
Im Nachhinein fand sie es alles ganz nicht mehr schlimm. Die überfüllten Züge – von denen man in der Ersten Klasse nichts merkt – waren auf einmal ein Zeichen dafür, dass viele Menschen aus Umweltschutzgründen die Bahn benutzten.
Auch konnte sie sich beim Zugpersonal bedanken.

Alles Schall und Rauch, wobei Schall rapide verklingt und Rauch sich schnell auflöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Beachten : Haftung und Recht