Um sicherzustellen, dass sich die USA sich gegen jegliche Bedrohungen verteidigen können, hat Donald Trump dem US-Militär erlaubt, unbeschränkt Landminen einzusetzen.

Unter der Regierung Obamas wurden Landminen für den Einsatz in Korea erlaubt, was schon zu dem Zeitpunkt für Entsetzen bei Menschenrechtsorganisationen gesorgt hatte.
Die Ausrede war, dass man das demokratische Südkorea gegen Nordkorea verteidigen müsse.

Landminen sind international geächtet.
Auch werden diese nicht nur in Krisengebieten gehoben, weil aus trauriger Erfahrung bekannt ist, was sie anrichten. Zum Großteil wurden Zivilisten getötet oder schwer verletzt.

Nun meint der US-Präsident also, man könne diese barbarischen „Kampfmittel“ unbeschränkt überall einsetzen.

Zynisch bemerkt er, dass diese „neuen“ Landminen der USA einen automatischen Selbstzerstörungs‑ und Abschaltmechanismus haben sollen, um den Schaden mehr oder weniger zu minimieren.

Er beweist nur damit, dass seine Gedanken der Barbarei entstammen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Oktober 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Beachten : Haftung und Recht