Tagesarchive: 29. September 2021

Die Internet-Videoplattform YouTube hat den Kanal des Senders „RT DE“ geschlossen.
Die Begründung ist, dass die Inhalte von „RT DE“ gegen die Richtlinien von YouTube verstößen, allem voran die Verbreitung von Fake-NewsFake-News gezielt eingesetzte Falschnachrichten.
Nun soll es „Vergeltung“ gegen YouTube und Deutschland geben.

RT, bis 2009 „Russia Today“, ist ein am 10. Dezember 2005 vom russischen Staat gegründetes und finanziertes mehrsprachiges Auslandsfernsehprogramm.
Es gibt an, dem Publikum die russische Sichtweise auf das internationale Geschehen vorzustellen und ein Gegengewicht zu westlichen Medien darstellen zu wollen.
Kritiker betrachten den Sender als Auslands-Propagandakanal der russischen Regierung.
Ihm wird gezielte Desinformation sowie die Verbreitung von Verschwörungstheorien vorgeworfen.

„RT DE“ ist der deutschsprachige Ableger, mit Sitz in Berlin und kann per Satellit empfangen werden.

Bei Interviews, die gemacht wurden, konnte man immer wieder sehen, dass Interviewpartner verbal, teilweise sogar massiv verbal (aggressiv), bedrängt worden waren, das zu sagen, was „RT DE“ hören wollte. Die Interviewer nahmen es nicht hin, dass jemand eine andere Meinung vertrat als sie (mussten).
„RT DE“ war (und ist) für seinen hetzerische Ton bekannt.

Dass YouTube den Kanal dicht gemacht hat, war abzusehen, da „RT DE“ nicht gerade für objektive und wahrheitskonforme Berichterstattung bekannt ist. Zudem wurden viele Falschinformationen zur CoronaCorona Das Corona-Virus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die tödlich verlaufen kann.-PandemiePandemie Eine Pandemie bezeichnet eine weltweite kursierende, (hoch) infektiöse Krankheit. verteilt und Verschwörungstheorien verbreitet.
Die Schließung beziehungsweise Löschung war eine notwendige Konsequenz.

Nun ist „RT DE“ beleidigt.

Ausgehend von der Außen‑ und Innenpolitik des Heimatlands Russland war es nur eine Frage der Zeit, dass der geschasste Sender sich meldet.
Um vermeintliche „Stärke“ zu zeigen, kommt er nicht umher, YouTube den „Medienkrieg“ zu erklären.
Das Deutschland in den Fokus geraten ist, kann man nur verstehen, wenn man sich in die Rolle von „RT DE“ versetzt.
Dieser Sender hat einen Auftrag, also haben die deutschen Medienanstalten den Auftrag, gegen „RT DE“ zu agieren, um deren „westliche Weltansicht“ zu verbreiten.
Wie bei einer Verschwörungstheorie spinnt man sich zusammen, dass die deutschen Medien YouTube zur Schließung beziehungsweise Löschung genötigt hätten.

Was ist als nächstes geplant?

Eine russische Kopie von Facebook, die angeblich „freier“ sein soll, gibt es ja schon.
Man beachte nur, dass man dort „sehr frei“ seine Meinung bis hin zu radikalen und extremistischen Aufrufen und Hetzkampagnen mitteilen kann, solange sie nicht direkt oder indirekt gegen Russland gerichtet ist. 

Die Bundestagswahl ist vorüber und das vorläufige amtliche Endergebnis liegt vor. Die Konstellationen für ein Regierungsbündnis gibt nur zwei Varianten vor.

Die CDUCDU Christlich Demokratische Union liegt mit knapp eineinhalb Prozenten hinter der SPDSPD Sozialdemokratische Partei Deutschlandss.
Die SPD hat 5,2 Prozent dazugewonnen seit der vorigen Bundestagswahl, die CDU hat 8,9 Prozent verloren.
Die Grünen haben 14,8 Prozent der Stimmen eingefahren, die FDPFDP Freie Demokratische Partei liegt bei 11,5.

Es ergeben sich zwei theoretisch mögliche Regierungsbündnisse.

Die SPD kann mit den Grünen und der FDP gehen oder die CDU mit den beiden.

Armin Laschet, hämisch „Der Clown aus Aachen“ genannt, macht seinem Beinamen alle Ehre. Er will mit den Grünen und der FDP ein Regierungsbündnis schmieden, vergisst aber, dass die CDU starke Verluste hinnehmen musste, wogegen die SPD über fünf Prozent mehr bekam als 2017.

Das Votum spricht für ein Bündnis mit Olaf Scholz als Kanzler.

Aus der CDU gibt es immer mehr kritische Stimmen Laschet gegenüber, nicht die Regierung zu bilden, da klar sein sollte, wie die „Zeichen der Zeit“ stehen.

Die CDU ist die Verliererin der Wahl., da die Partei mit 24,1 Prozent ihr schlechtestes Wahlergebnis in der Geschichte hat.

Es ist anzuraten, dass Armin Laschet sich wieder Nordrhein-Westfalen widmet, da er dort Ministerpräsident ist.

Er ist ja nicht zurückgetreten, woran man merken könnte, wie ernst er es mit der Bundespolitik meint.

Kalender
September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Beachten : Haftung und Recht