Tagesarchive: 23. September 2021

Bei den Impfgegnern, den CovidiotenCovidioten Als Covidioten werden Personen bezeichnet, die leugnen, dass die Corona-Pandemie sowie die Corona-Krankheit (Covid-19) existiert. Oft werden Querdenker auch so bezeichnet, da sie im Prinzip ins gleiche Horn blasen. und anderen Realitätsverweigerern kursiert, dass geimpfte Personen anfälliger für das CoronavirusCorona Das Corona-Virus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die tödlich verlaufen kann. seien und es zudem noch mehr verbreiten könnten als Ungeimpfte. Im Klartext hieße das, dass geimpfte Personen gefährlicher als ungeimpfte wären.

Was ist an dieser HypotheseHypothese Von Widersprüchen freie, aber zunächst unbewiesene Aussage, Annahme (von Gesetzlichkeiten oder Tatsachen) als Hilfsmittel für wissenschaftliche Erkenntnisse dran?

Die CoronaCorona Das Corona-Virus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die tödlich verlaufen kann.-Impfung verläuft in der Regel in zwei Phasen.
Bei auf sogenannte mRNAmRNA Unter mRNA versteht man in der Genetik einen „Stoff”, der genetische Information für den Aufbau eines bestimmten Eiweißes (Proteins) in einer Zelle enthält. („messenger ribo nucleic acid” – „Boten-Ribonuleinsäure”) basierenden Impfungen bekommt man im Abstand von drei Wochen zwei Impfdosen verabreicht.
Nach der ersten Impfung ist man schon etwas immunisiert.
Durch die zweite wird die Immunisierung dann vervollständigt.

Die Impfgegner und andere Realitätsverweigerer behaupten nun, dass man ab dem Zeitpunkt der zweiten Impfung entweder anfälliger für eine Infektion mit Coronaviren wäre oder dass dies für vierzehn Tage so sei. Alternativ wird behauptet, dass nach vierzehn Tagen die Immunität vorbei wäre.
Sie sind sich also nicht wirklich einig, was sie sagen.

Aus welchen Quellen sie diese Informationen haben, ist nur schwer greifbar.
Sie ziehen geschriebene Texte, Videos oder gesprochene Texte heran, die größtenteils keinen wissenschaftlichen Hintergrund haben, wie zum Beispiel Leserbriefe.
Die „Quellen“ können sehr schnell entkräftet werden, was die Impfgegner aber nicht davon abhält, ihre Falschinformationen weiterzuverbreiten.

Wie kommen die Impfgegner nun auf die besagten vierzehn Tage?

Wenn man die zweite Spritze mit dem ImpfmittelVakzine Vakzine sind Impfstoffe, mit denen der menschliche Körper gegen Krankheiten immunisiert wird. bekommt, dauert es bis vierzehn Tage, bis der vollständige Impfschutz aufgebaut ist.
Die Betonung liegt auf „vollständiger Impfschutz“.

Ab dem Zeitpunkt der ersten baut sich schon eine Immunität langsam auf, die durch die zweite vervollständigt wird.
Eine dritte Impfung ist erforderlich für Personen, die immunsupprimiert sind oder für Krankenhaus‑ und Pflegepersonal, das Kontakt mit CovidCorona Das Corona-Virus verursacht eine schlimme Lungenkrankheit (COVID-19), die tödlich verlaufen kann.-Positiven hat.

Da man vierzehn Tage nach der zweiten Impfung als „vollständig immunisiert“ gilt, wird die Tatsache verdreht.
Die Impfgegner und sonstige Covidioten behaupten nämlich, dass man in diesen vierzehn Tagen hypersensitiv gegenüber des Virus sei. Man zöge – einfach gesprochen – die Viren wie ein Magnet an. Da das Immunsystem nicht arbeite, könnte man die Viren auch weitergeben.
Wie diese „Spezialisten“ darauf kommen, dass das Immunsystem eine vierzehntägige Pause macht, können sie nicht sagen. Es ist einfach so. Punkt!

Dies ist völliger Schwachsinn und widerspricht allen wissenschaftlichen Studien der Immunologie und Virologie.

Dieses Palaver um den Impfschutz ist nur dazu da, um Menschen der Gefahr des Nicht-Geimpft-Seins auszusetzen. 

Kalender
September 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Beachten : Haftung und Recht