Sarkasmus

Über sein Aussehen erschrak er, als er die Anderen ihn anschauen sah. Wann die Frau wirklich emanzipiert sein wird

Die Frau wird erst dann wirklich emanzipiert sein, wenn sie mit Glatze, dickem Bierbauch unter dem schmuddeligen Feinrippunterhemd, kurzer Hose, weißen Socken, die in Sandalen stecken, schweißgebadet durch die Stadt spaziert und sich dabei (noch) attraktiv findet.

Gesucht wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie diverser anderer kriegerischer Handlungen und Nichteinhaltung internationaler Konventionen

Bild von George Bush

GOERGE W. BUSH
* 6.7.1946
Mitglied der Geheimgesellschaft Skull & Bones
Seien Sie vorsichtig, wenn Sie diesen Mann treffen!
Er befindet sich im Irrglauben, der demokratisch gewählte Präsident der USA zu sein.
Provozieren Sie ihn nicht!
Er ist mit Nuklearwaffen bewaffnet.
Verhalten Sie sich völkerrechtlich einwandfrei und verständigen Sie den Internationalen Gerichtshof!

Malvenue, Mr. Bush

Pour un monde de paix et de justice sociale!

Le 12 juillet jusqu’au 13 juillet, le représentant de la politique belliciste américaine va venir en Allemagne.
Il compte ainsi approfondir la coopération en matière de «lutte contre la terreur».
Mais la guerre menée par les Etats-Unis contre l’Irak est elle-même terroriste et source de violences incessantes.
Les droits de l’homme, les accords internationaux et la responsabilité écologique, tout est subordonné à l’impitoyable recherche du profit et du pouvoir dictée par la mondialisation néolibérale.
Plus de 100.000 personnes, pour la plupart des populations civiles sans armes, ont déjà trouvé la mort en Irak depuis des ans.

Cette guerre est contraire au droit international.

Les crimes de guerre commis par les forces armées américaines en Afghanistan et en Irak, comme la torture de prisonniers, violent les droits de l’homme les plus élémentaires.
Nous exigeons du gouvernement allemand qu’il refuse de suivre les Etats-Unis sur la voie de la guerre!

Le gouvernement allemand apporte un soutien considérable aux Etats-Unis en guerre :

  • en leur permettant d’utiliser leurs base militaires en Allemagne (Rhein/Main-Airbase, Ramstein et Spangdahlem entre autres),
  • en assurant la sécurité des établissements militaires en Allemagne,
  • en envoyant des troupes en Afghanistan et en Afrique,
  • et en prêtant soutien sur le plan de l’instruction et de la fourniture de matériels aux troupes irakiennes.

Le gouvernement allemand a déjà violé l’interdiction de guerre d’agression garantie par la Constitution lors de la guerre de Yougoslavie.
Il prépare une vaste restructuration de l’armée allemande pour en faire une troupe d’intervention susceptible d’opérer dans le monde entier et il est l’un des artisans de la militarisation de l’Europe au sein de l’Union Européenne.

Nous revendiquons :

  • L’arrêt des actes de violence militaire contre la population civile en Irak!
  • La fin de l’occupation et l’autodétermination pour la population irakienne!
  • La condamnation des responsables de tortures et de brutalités vis‑à-vis de prisonniers ainsi que d’agressions contre des civils!
  • La fin de l’engagement de l’OTAN, de l’Union Européenne et de l’armée allemande dans la guerre au Proche et Moyen Orient! Pas d’intervention militaire en Iran!

Pour résoudre les problèmes urgents de l’humanité de façon pacifique, le monde a besoin de solidarité et non d’alliances bellicistes et d’actions solitaires des Etats-Unis.

C’est pourquoi nous demandons :

  • Une Europe civile et sociale – Nous refusons la mention d’une obligation à l’armement dans la Constitution européenne
  • La recherche des causes du terrorisme que sont la pauvreté, l’absence de perspectives, l’exploitation et l’injustice, et la lutte contre ces causes
  • Un développement économique et social dans la justice et le respect des aspects écologiques.

La politique européenne doit être une politique de paix – Oui au désarmement, non au démontage social!

La paix dans le monde est possible!

The Joker

Auf meinen Reisen durch das Internet fallen mir immer und immer wieder Kuriositäten auf.
Eine Kuriosität hat mich sehr ergriffen, obwohl ich nicht begriffen habe, wie sie zustande kommt.
So las ich folgenden Satz.

„Deshalb hatte ich mich seinerseits auch nur für einen T-DSL1000-Anschluss entschieden gehabt.“

Ich kam ins Grübeln und erinnerte mich, dass ich so etwas Ähnliches schon öfter gesehen hatte.

  • „ … ein Gedicht, das wo der Lehrer gemacht gehabt hat … “
  • „ … er hat zwar schluss gemacht gehabt … “
  • „ … ich habe eine Startsequenz und ein Paar Kommentatoren gemacht gehabt, als ich noch Hoffnung hatte … “
  • „ … vorher hatte das der phönix gemacht gehabt … “
  • „ … dank erstmal für deine nette hilfe, habe soweit auch nen fehler gemacht gehabt … “
  • „ … Spanien hat es doch tatsächlich erwischt, deshalb hatte ich ihre Fahne auch gehisst gehabt, denn ich wollte doch nicht das Frankreich verliert …“

Mal abgesehen davon, dass in den oben zitierten Satzfragmenten noch einige „Varianten“ der deutschen Sprache zu finden sind, scheint „gehabt gehabt“ ein Phänomen zu sein.
Wenn man in Internet-Suchmaschinen „gemacht gehabt“ eingibt, werden viele solcher Ergebnisse angezeigt.
Man kann es auch mit „gelesen gehabt“ ausprobieren.

„Ich hatte den Zettel gelesen gehabt“.

Das Plusquamperfekt („Ich hatte den Zettel gelesen.“) wird zum Doppelpartiziplusquamperfekt.
Einigen Leute scheint es nicht „perfekt“ genug gewesen zu sein.

Seltsam ist aber, dass diese Konstellation nur mit intransitiven Verben existiert.
„Ich bin gelaufen gewesen“ gibt es nicht.
Na gut, vielleicht in Bayern : „ Ⅰ bin fei kimma g’wes’n“
Aber das ist eine andere Geschichte …

Das Doppelpartizipplusquamperfekt ist aber noch nicht das Nonplusultra (oder war es das Nullplusultra?).
«Er sagte : „Ich hatte dich gesehen gehabt.“ » wird in der indirekten Rede wohl nach der neuen unheimlichen Art zu einem Super-Plus-Ungut-Ungetüm, wie es (nicht mal) im Buche steht.

«Er sagte, er hätte mich gesehen gehabt gehäbtert.»

Was passiert aber, wenn jemand sagte, dass ER gesagt habe, dass ER jemand Anderen gesehen gehabt hatte?
In verwirrtem Sprachcode hieße dies wohl:

«Er sagte, der Andere hätte gesagt gehabt, dass er jemand Anderen gesehen gehäbtert hätte.»

Vielleicht kommt ja noch der wohlbekannte „Tuter“ hinzu.

«Er tut sagen, der Andere hätte gesagt getan gehabt haben, dass er jemand Anderen gesehen gehäbtert getan hätte.»

Ein Unternehmer kaufte zehn Hühner.
Diese legten viele Eier, aus denen wieder Hühner schlüpften, die wiederum Eier legten …
Die Unternehmer hatte nach einiger Zeit das Hundertfache an Hühner.
In einer Nacht gab es einen furchtbaren Regen.
Der Regen war schon schlimm, dass alle Hühner ertranken.
Am nächsten Morgen stand der Unternehmer vor den toten Hühnern und meinte:
„Enten hätte ich nehmen sollen.“

So funktioniert die Börse.

Gerade las ich folgende Überschrift(en) eines Artikels.

Soul-Sängerin Beyonce frustriert von ihrer Schönheit

Wegen ihres Aussehens achten die Leute zuwenig auf ihr Können…

Karate

Liebe Beyonce,
Ich kann Dir helfen.
Ich beherrsche Kampfkünste und würde dir wohl gerne auf Anfrage das Gesicht verunstalten.

Huch!

Google muss wegen unlauteren Wettbewerbs und Begünstigung von Markenfälschung eine Strafe von 300 000 Euro zahlen.
Bei der Suche nach Suchbegriffen der Luxusmarke „Louis Vuitton“ hatte Google auch Suchergebnisse von diesbezüglichen Produktpiraten angezeigt. Dies galt insbesondere für die Suchbegriffe „Imitation“ und „Vuitton“.
Das Berufungsgericht von Paris urteilte, Google sei das Ausfiltern durchaus möglich, was das Filtern politisch unerwünschter Seiten in China zeige.

etwas sauer

Peer Steinbrück, Bundesfinanzminister, will die Steuern erhöhen, um Haushaltslöcher zu stopfen.
Das mit der Mehrwertsteuererhöhung ist sowieso für sich schon höhere Mathematik.
Die CDU war vor der Wahl für die Erhöhung von sechzehn auf achtzehn Prozent.
Die SPD strikt gegen jegliche Erhöhung.
Da die CDU und SPD jetzt die Regierung zusammen stellen, kamen sie sich bei neunzehn Prozent entgegen.
Diese Rechnung muss erstmal jemand nachmachen.

Peer Steinbrück wurde gefragt, ob es denn nicht möglich wsei, anders die Löcher zu stopfen.
Wenn es keine Steuererhöhung gebe, dann müsse man eben an die Arbeitslosen, Sozialhilfeempfänger und Rentner heran, meinte er daraufhin und dies bedeute „Verwerfungen im sozialen Gefüge“.
Mal wieder sind die jenige, die sowieso kein Geld haben, wieder die, die zur Kassen gebeten worden wären.

Meinten Sie mit den Verwerfungen, vielleicht gar nicht Verwerfungen im sozialen Gefüge, Herr Steinbrück, sondern cerebrale Verwerfungen in ihren Kopf?

Irgendwo müssen ja solche abwegigen herkommen …

Kalender
August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Aktuelle Kommentare
  • Martin: "Ich wurde für einen Monat einmal für einen neutralen Beitrag (keine Aggression oder beängstigende Bilder) über unsere Stadt blockiert. "
       vom
    10. August 2018
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Älter »    
Kategorien
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Haftung und Recht