Philosophie

1 30 31 32

buntestrasse320

Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.
(Laotse)

Bilder unserer Hochzeit / Trauung

 

Unsere Hochzeit

8.8.2015

 

Steampunk – Retro-Futurismus: Picknicks, Treffen etc.
Unser Urlaub in Salò am Gardasee 2017
Tiefebronn Classics 2017 – Oldtimer
Mothership – Tribute to Led Zeppelin
Kiss Forever Tribute Band
Quotime – Status Quo Tribute Band
Steampunk wir Sabine Dietmar Syntronica Superfliege Glühwürmchen Herzbeben
Als Zeitreisende auf der Comic Con
unsere-promis
Promis, die wir trafen und mit denen wir sprachen
chris-de-burgh-cover
Chris de Burgh bei „SWR1 Leute“
garda
Urlaub am Gardasee 2016
cocker-banner
Cocker Inpiration – Joe Cocker Tribute Band
purple-rising
Purple Rising –  Deep Purple Tribute Band
biggerbang
Bigger Bang – Rolling Stones Tribute Band
kaufmich2016
Kauf mich – Tote Hosen Cover Band
gunsnroses
Reckless Roses – Guns N Roses Cover Band
filder2015
Filderkrautfest 2015
kalteneck2015
5. Internationale Kunstausstellung
zoo-karlsruhe-2015
Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

tribu2

Trib U2
The Jack
The Jack – AC/DC-Tribute
 csd-2015-titelbild-wir
Christopher-Street-Day Stuttgart
25.7.2015
 kirchentag-dias
Kirchentag 2015 Stuttgart
swr2015-cover
SWR-Festival 20115 Stuttgart
Öttinger   Dietmar Sabine Wichtel
Stammtisch mit Günter Öttinger
Lange Nachct der Museen Stuttgart 2014
Lange Nacht der Museen 2015 Stuttgart

 

Einige Rechte: www.pixelio.de

Wir – das glücklichste Paar des Universums – sind momentan im Aufbruch.

Alles geht rasend schnell.
Wir haben Hebel in Bewegung gesetzt, damit wir bald zusammenziehen können.

Wir haben auch schon eine definitive Zusage.

Was wir bemerkt haben …

Unser „Umfeld“ – Freunde, Verwandte und Kollegen – beobachten uns größtenteils kritisch, weil sie nicht verstehen, was mit uns momentan geschieht.
Wir wissen, dass sich momentan alles überschlägt, aber das haben wir uns auch verdient, schließlich haben wir uns in Sachen Gemeinsamer Zukunftsgestaltung nicht „geschont“.

Die Neider nerven uns stellenweise sehr, weil sie uns unser Glück nicht gönnen, doch wir gehen absolut konform und lassen uns nicht beirren.

Eine Person aus unserem „Umfeld“ sucht eine neue Wohnung für sich.
Er bekam mit, welche Angebote wir bekommen und bekamen.
Er hat sich selbst nicht bemüht, eine neue Wohnung zu suchen, sich aber beklagt, dass er eine neue benötige.
Er war traurig, weil wir eine Zusage bekamen.
Unsere nicht mehr benötigten Besichtigungstermine wollten wir an ihn abtreten, aber das wollte er nicht.
Er klagt aber weiter, dass er „raus“ muss und noch nichts gefunden habe.

Wir schauen nicht arrogant auf andere Leute, aber wir merken, dass andere Menschen sich selbst immer wieder ein Füßchen stellen.

Ein großer Denker sagte:

„Die Philosophen haben die Erde verschieden interpretiert, doch es kommt darauf an zu verändern.“

Danach leben wir.

Rechte: www.pixelio.de

Wer sich an die Weisheit des Herzens hält und sie als Autorität anerkennt, braucht keine anderen Autoritäten.

Chuang Tsu

Das Kreuz mit der Kirche

Viele Menschen bitten um Hilfe von „oben“, wenn alles festgefahren ist und sie nicht mehr weiter wissen.
Sie beten also.

Beten ist das Verlangen, dass die Gesetze des Universums zugunsten eines einzelnen Bittstellers, des Betenden, aufgehoben werden mögen.

Widersprüchlich ist dabei allerdings, dass der Bittsteller selbst bekennt, unwürdig zu sein …

Etwas sauer

Lieber auf den Füßen sterben

als auf den Knien leben.

(Alte Weisheit)

rotefahne2

Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
die stets man noch zum Hungern zwingt!
Das Recht wie Glut im Kraterherde
nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
Reinen Tisch macht mit den Bedrängern!
Heer der Sklaven, wache auf!
Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
Alles zu werden, strömt zuhauf!

Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht.

Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser, noch Tribun
Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!
Leeres Wort: des Armen Rechte,
Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
Unmündig nennt man uns und Knechte,
duldet die Schmach nun länger nicht!

Völker, hört die Signale …

In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
wir sind die stärkste der Partei’n
Die Müßiggänger schiebt beiseite!
Diese Welt muss unser sein;
Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
Nicht der mächt’gen Geier Fraß!
Erst wenn wir sie vertrieben haben
dann scheint die Sonn‘ ohn‘ Unterlass!

Völker, hört die Signale …

Oxygene

Was bedeutet es, glücklich zu sein?
Jemanden zu lieben, gleichzeitig aber auch zu wissen, dass man von dieser Person auch geliebt (und begehrt) wird.
Auch zu wissen, dass diese Person die andere vermisst, wenn sie nicht in ihrer Nähe ist.
Gleichzeitig zu wissen, dass diese Person sich auf ein Wiedersehen freut.
„Glücklich sein“ heißt aber auch, dass man sich auf die geliebte Person zu hundert Prozent verlassen kann. Es muss absolutes Vertrauen herrschen.
Es bedeutet aber auch, dass man von der anderen Person weiß, dass man nie von ihr (willentlich) verletzt wird.
„Glücklich sein“ bedeutet weiterhin, zu wissen, dass Versprechen eingehalten werden und dass die andere Person die Wahrheit spricht.

Philosophisches

Aus dem „Milinda-Pañha“

Der König sprach: „Ehrwürdiger Nagasena, möchtest du noch weiter mit mir diskutieren?“
„Wenn du nach Art eines Weisen diskutieren willst, o König, dann schon, willst du aber nach Art eines Königs diskutieren, dann nicht.“
„Wie diskutieren denn Weise, ehrwürdiger Nagasena?“
„Bei den Diskussionen der Weisen, o König, zeigt sich ein Auf‑ und Abwiegen, ein Überzeugen und Zugestehen; Nebeneinanderstellung und Gegenüberstellungen werden gemacht. Und doch geraten die Weisen dabei nicht außer sich. So, o König, diskutieren Weise.“

(Aus dem „Milinda-Pañha“, Indien, zweites Jhd ⅴ. Chr.)

1 30 31 32
Kalender
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Syntronica: "Da gebe ich Ihnen recht. Es ist in dem Artikel nicht heraus gekommen, was genau ich meinte. Wenn die SPD nicht will, hätte sie nicht... "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)