Kunst

Hier klicken!

Seit ein paar Minuten sind unsere neuen Bilder online.

Sie können unter http://aktuelle-fotos.syntronica.com/ angeschaut werden.

Die Gegend ist weiß,

und der Rest unseres Lebens liegt vor uns.

Neu in unserem Shop

Aufgrund der Ereignisse haben wir zwei neue Artikel ins Sortiment aufgenommen:

berlusconi-blutige-fresse-klein2

Berlusconi-Puppe

Topaktuell mit Kopfverband und blutendem Mund, in dem zwei Zähne fehlen.

mailaenderdom-klein2

Modell des Mailänder Doms

Ein schönes Souvenir!

Auch gegen rechte machtgierige italienische Staatspräsidenten zu gebrauchen!

recht-am-eigenen-bild

Ab und zu, wenn man fotografiert, wird man von Passanten, die man zufälligerweise abgelichtet hat, angesprochen, dass diese nicht wollen, sie zu .
Stellenweise wird man auch bedroht, man solle angezeigt werden.

Wie sieht die Sache rechtlich aus?

Das, was als Recht angesehen wird, stimmt schon mal nicht!
Man kann niemanden verklagen, nur weil er jemanden gegen dessen Willen fotografiert. Fotografieren ist nämlich – entgegen allen Meinungen – nicht strafbar.
§ 22 des Kunsturhebergesetzes – allgemein als „Recht am eignen Bild“ bekannt – gilt erst in dem Moment, in dem ein Foto veröffentlicht wird.
Dabei spielt auch keine Rolle, ob das Foto bearbeitet wurde.

Gegen den Willen ein Foto veröffentlichen bzw. die Veröffentlichung ohne Erlaubnis, auch im Vorfeld, ist strafbar.
Nicht das Ablichten an sich!

Man sollte natürlich Folgendes bedenken.
Wenn man fotografiert und jemand will nicht mit aufs Bild, sollte man darauf Rücksicht nehmen, ob es nun rechtlich unbedenklich ist oder nicht.

Flieger ::: (c) by www.pixelio.de
Extrabreit: Flieger, Grüß mir die Sonne

Vom Nordpol zum Südpol ist nur ein Katzensprung.
Wir fliegen die Strecke bei jeder Witterung.
Wir warten nicht, wir starten, was immer auch geschieht,
durch Wind und Wetter klingt das Fliegerlied:

Flieger, grüß mir die Sonne,
grüß mir die Sterne
und grüß mir den Mond.
Dein Leben,
das ist ein Schweben
durch die Ferne,
die keiner bewohnt!

Schneller und immer schneller
rast der Propeller,
wie dir’s grad gefällt!
Piloten
ist nichts verboten,
Wenn es sein muß drum gib Vollgas
und flieg um die Welt!

Such‘ dir die schönste Sternenschnuppe aus
und bring sie deinem Mädel mit nach Haus!
Flieger, grüß mir die Sonne,
grüß mir die Sterne
und grüß mir den Mond!
Hoch oben im Äther,
da sind wir meist zu Haus!
Bei fünftausend Meter
sieht alles anders aus.
Da gibt’s keine Grenzen!
Da gibt’s keinen Paß!
Der Flieger fliegt und
fragt nicht: Wie und was?

Flieger, grüß mir die Sonne…

Es war einmal ein Flieger,
der jeden Flug gewann,
er flog um die Wette
mit einem Hurrikan.
Er flog mit fast vierhundert
zur Milchstraße empor,
der arme, alte
Hurrikan verlor:

Flieger, grüß mir die Sonne…

Dieser Song gehört(e) wie „Der Goldene Reiter“ zur sog. „Neuen Deutschen Welle“, eine Welle deutschsprachiger Hits in den 1980er-Jahren.
Man hört ihn heutzutage noch ab und zu.
Die Originalversion stammt übrigens von Hans Albers aus dem Film „F.P.1 antwortet nicht“ von 1932.

Alkohol benebelt.

Kinder gehören zu ihrer Mutter.

synaktuell-350

, der Künstler, unser neuer Untermieter, hat sich bedankt bei uns und uns in Öl gemalt.

jacques-gemaelde-gluehwuermchen-herzbeben-350

Dies hat Jacques‘ „Beschützer“, die Schaf-Angels erzürnt.

Sie verlangten Wiedergutmachung.

Jacques fühlte sich genötigt, auch ein Bild von ihnen zu malen.

jacques-schafangel-gemaelde350

Es ist gerade noch mal gut gegangen …

Absturz, so kann es gehen, wenn man sich zu sicher fühlt

„Ich sehe ganz genau,
noch ist der Himmel blau.
Wer weiß wie lang‘
dieser Segen hält.
Den Schaden hat nur der,
der ohne Fallschirm dann
in die Tiefe fällt.“

Aus „Maschine brennt“ von Falco

Alkohol benebelt.

Kinder gehören zu ihrer Mutter.

Michelangelo Caravaggio 065

(ⅽ) Wikipedia

Falco: „Egoist“

Die ganze Welt dreht sich um mich
denn ich bin nur ein Egoist
der Mensch, der mir am nächsten ist
bin ich, ich bin ein Egoist
Ganz oben auf der Liste
ja da stehe ich

Du mußt mir schon verzeih’n,
aber ich liebe mich
das obwohl ich überaus und
durchaus kritisch bin
hab ich den ganzen lieben langen Tag
nur mich im Sinn
Ich habe über meinem Bett
einen Spiegel angebracht
damit mein eig’nes Spiegelbild
mir meinen Schlaf bewacht
und ich will niemanden wollen
nein – ich will, dass man mich will
bis ich kriege, was ich brauche
halt ich niemals still

Die ganze Welt dreht sich um mich
denn ich bin nur ein Egoist
der Mensch, der mir am nächsten ist
bin ich, ich bin ein Egoist
Ganz oben auf der Liste
ja da stehe ich

Liebe kommt von lieben
und ich fange bei mir an
und mit ein bisschen Glück
bist eines Tages du mal dran
ich gebe meinem Ego
täglich die spezielle Kur
nur meistens geb‘ ich mir gleich alles
und am liebsten pur … ganz pur
An jedem Tag an dem es mein Weltbild länger gibt
erkenne ich mich selbst
und ich bin neu verliebt
die Sterne schreiben meinen Namen
in das Firmament
damit er hell in Euren Augen brennt

Die ganze Welt dreht sich um mich
denn ich bin nur ein Egoist
der Mensch, der mir am nächsten ist
bin ich, ich bin ein Egoist
Ganz oben auf der Liste
ja da stehe ich

Was ist er denn
was hat er denn
was kann er denn
was macht er denn
was redet er denn

wer glaubt er, das er ist?

Dieser Song gehört(e) wie „Der Goldene Reiter“ zur sog. „Neuen Deutschen Welle“, eine Welle deutschsprachiger Hits in den 1980er-Jahren.
Man hört ihn heutzutage noch ab und zu.

Hier den Song anschauen und anhören.

Alkohol benebelt.

Kinder gehören zu ihrer Mutter.

goldener-reiter

Joachim Witt: „Der goldene Reiter“

An der Umgehungsstraße kurz vor den Mauern unserer Stadt
steht eine Nervenklinik, wie sie noch keiner gesehen hat.
Sie hat das Fassungsvermögen sämtlicher Einkaufszentren der Stadt
und gehn‘ dir die Nerven durch, wirst du noch verrückter gemacht.

Hey, hey, hey ich war der goldene Reiter
Hey, hey, hey ich bin ein Kind dieser Stadt
Hey, hey, hey ich war so hoch auf der Leiter
Doch dann fiel ich ab – ja dann fiel ich ab

Auf meiner Fahrt in die Klinik sah ich noch einmal die Lichter der Stadt
sie brannten wie Feuer in meinen Augen, ich fühlte mich einsam und unendlich schlapp

Hey, hey, hey ich war der goldene Reiter
Hey, hey, hey ich bin ein Kind dieser Stadt
Hey, hey, hey ich war so hoch auf der Leiter
Doch dann fiel ab – ja dann fiel ich ab

Sicherheitsnotsignale – lebensbedrohliche Schizophrenie
neue Behandlungszentren bekämpfen die wirkliche Ursache nie.

Hey, hey, hey ich war der goldene Reiter
Hey, hey, hey ich bin ein Kind dieser Stadt
Hey, hey, hey ich war so hoch auf der Leiter
Doch dann fiel ich ab – ja dann fiel ich ab …

Dieser Song gehört(e) zur sog. „Neuen Deutschen Welle“, eine Welle deutschsprachiger Hits in den 1980er-Jahren.
Man hört ihn heutzutage noch ab und zu.

Joachim Witt hat eine neue Version vom „Goldenem Reiter“ 2008 eingespielt.

Alkohol benebelt.

Kinder gehören zu ihrer Mutter.

Wir waren vor kurzem auf einem Mittelalter-Spektakel.
Dort trugen die Schausteller Kleidung und Uniformen wie vor hunderten von Jahren und zeigten dort auch, wie im Mittelalter, das ungefähr vom Jahr 500 bis zum Jahr 1500 ging, gelebt wurde.

Dort musizierten auch Musici, und Gruppen führten etwas auf.

Einige Musici sind völlig aus dem Ruder geschlagen.

mittelalter-fehler1-350

Diese Musici benutzen moderne Musikinstrumente wie (von links nach rechts)

  • eine Steel-Drum
  • ein Cajon
  • eine akustische Gitarre
  • und einen (elektrisch betriebenenen) Verstärker für die Gitarre.

Im Mittelalter gab natürlich auch keine Turnschuhe.

mittelalter-schuhe-350

Und diese „Marke“ mit den drei Streifen, die der Musicus auf dem oberen Foto trägt, auch nicht!

Kalender
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)