Geschichte

Verboten - Nein - No no - Non Ihr werdet die Schwachen nicht stärken, indem ihr die Starken schwächt.
Ihr werdet denen, die ihren Lebensunterhalt verdienen müssen, nicht helfen, indem ihr die ruiniert, die sie bezahlen.
Ihr werdet keine Brüderlichkeit schaffen, indem ihr Klassenhass schürt.
Ihr werdet den Armen nicht helfen, indem ihr die Reichen ausmerzt.
Ihr werdet mit Sicherheit in Schwierigkeiten kommen, wenn ihr mehr ausgebt, als ihr verdient.

stacheldraht

Vor fünfzig Jahren wurde im heute geeinten Deutschland von einigen Politikern eine Tat begangen, die ein ein Volk für lange Zeit in zwei verschiedene Gruppen teilte und trennte.

Diese beiden Gruppen, die sich selbst als West‑ oder Ostdeutsche sahen, hatten bis 1989 keine Gelegenheit, sich als „Deutsche“ zu identifizieren.

Doch wie kam es überhaupt zu dieser Trennung, und was waren die Gründe dafür, dass es überhaupt zu einer für uns heute so unmissverständlichen Tat des Mauerbaus kam?

Der Ursprung dieser Tat liegt im Zweiten Weltkrieg.

Zum Ende des Zweiten Weltkriegs war Deutschland besiegt, und eine neue Aufteilung, vor allem von Berlin, stand bevor.

Die kapitalistische geführten westlichen Länder, wie Frankreich, Großbritannien und die USA, standen der kommunistisch geführten Sowjetunion gegenüber.

Doch die Menschen im ehemals Deutschen Reich, was inzwischen den Namen Deutschland erhalten hatte, konnten sich zumindest noch mit dem Volksglauben identifizieren.

Erst am 13. August 1961 sollte diese Identifikation vermauert werden.

Obwohl Walter Ulbricht, damaliger DDR-Staatschef, noch davon gesprochen hatte, keine Mauer zu errichten, kam die Mauer von der einen Nacht auf die andere, und der Eiserne Vorhang wurde gerade in diesem „antifaschistischen Schutzwall“ sichtbar.
Stasi-Terror und Beschneidung der Menschenrechte waren die Folge.

Erst durch den Willen des Volkes, der die Ketten der alten verkörperten Regierungsstaates sprengte, konnte dieses Bollwerk des Terrors zerstören.

Doch bis dahin sind über einhundert, zum Großteil unbekannte Maueropfer, das Ergebnis eines verkrusteten alten Systems, die eigenen Landsleute gefangen zu nehmen.

NEUE_IDEEN_507341_R_B_by_Gerd Altmann_Ladyoak.com_pixelio.de

Liebe Leser,

wenn Ihr etwas Zeit (und ein paar Cent übrig) habt, macht Folgendes:

  • Ruft in einem beliebigen Hotel an!
  • Erkundigt euch nach Zimmerpreisen etc.!
  • Dann stellt die frage, ob die Bibel im zimmer aufliegt.
  • Falls die antwort ja ist, sagt, dass Euch alle zugesagt hätte, Ihr aber aus Gewissensgründen keinen Betrieb unterstützen könnt, der sich missionarisch betätigt.
  • Man könnte auch dazu auffordern, wenn denn schon die Bibel dort liegt (dort liegen bleiben soll), dass zumindest der Koran, die Tora, der Talmud, der Tanach, die Veden, die Bhagavad Gita, das Buch der Mormonen, das Guru Granth Sahib, das Tao-Te-King und das ägyptische als auch tibetische Totenbuch sowie der Gilgamesh-Epos und die akkadischen Beschwörungemits ausgelegt werden sollten.
    Alles nur im Sinne von Integrationsfördung und Toleranz, denn man weiß ja nie, wer zu Besuch kommt

Posted diese Zeilen und helft mit die Säkularisierung voranzutreiben!

(Nach einer Idee von Gurso Rijnderwald)

 

einstein-125 „Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frißt.“

 

Gefängnisse werden aus den
Steinen der Gesetze errichtet,
Bordelle aus den Ziegeln der

(William Blake)

 

einstein-125 Aus Sicht der reinen Logik sind alle Axiome willkürlich, inklusive der ethischen Axiome. Aber sie sind keineswegs willkürlich aus psychologischer und genetischer Sicht.
Sie sind abgeleitet aus unseren angeborenen Neigungen, Schmerz und Vernichtung zu vermeiden und aus den gesammelten emotionalen Reaktionen von Individuen auf das Verhalten ihrer Nachbarn.
Es ist das Privileg des moralischen Genies des Menschen, der durch inspirierte Individuen personifiziert wird, ethische Axiome weiterzuentwickeln, die so umfassend und so gut fundiert sind, dass Menschen sie als auf der großen Masse ihrer individuellen emotionalen Erfahrungen beruhend akzeptieren werden.
Ethische Axiome werden auf nicht sehr verschiedene Art gefunden und überprüft wie die Axiome der
Wissenschaft. 

Die Wahrheit ist es, die den Test der Erfahrung bestehen wird.

gluehwuermchen-herzbeben-webstuehle

Vor kurzem waren wir im Historischen Zentrum Wuppertal und im Engels-Haus.

Im Historischen Zentrum Wuppertal werden die Anfänge der (Früh‑) Industrialisierung gezeigt, weswegen auch der Name „Zentrum für Früh-Industrialisierung“ geläufig ist.

Der Feudalismus war am Ende und wurde stetig durch den Kapitalismus abgelöst.
Der auslösende Faktor wurden den Umschwung war die Erfindung der Dampfmaschine und deren Verwendung allen voran in der Textilindustrie.
Webereien waren der erste Zweig, der am meisten von der Industrialisierung geprägt war.

Das Wort „Manchester“ für Cord stammt aus dieser Zeit, weil Cord-Hosen bzw. Cord in Manchester, England erfunden wurde.
Vielen wird bestimmt noch der nicht wirklich gut ausgesprochende Ausdruck „Mann-Schästa-Hose“ in den Ohren klingen!
England war auch das Land, von dem die fortschreitende Industrialisierung ausging.

Im Historischen Zentrum Wuppertal kann man diese Anfänge anschauen.

Wie Seile und Garne hergestellt werden, konnte man sehen.

garne-seile-video

Wie gewebt wurde, wurde an einer manuellen Webmaschine gezeigt.

weben-manuell

Die neueste Performance nennt sich „Lebensraum“/„Arbeitsraum“.

lebensraum-arbeitsraum

Auf zwei um neunzig Grad zueinander stehenden Leinwänden wird in einem dunklen Raum eine Weberei projiziert.
Die Performance zeigt die Arbeitsbedingungen, wie früher die Menschen gearbeitet haben.
Es ist kein Zufall gewesen, dass es in Wuppertal den ersten Gehörlosenverein gab.

Im Engels-Haus waren wir auch noch kurz.

angela-merkel-klare-maengel-animation-rot

Dass die Politik von und unter Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht das Gelbe vom Ei ist, dürfte ja hinlänglich bekannt sein.
Wenn man Anagramme bildet, kommt viel Kurioses dabei heraus.
Das Kurioseste ist – wie oben in der Animation zu sehen – dieses:

„Angela Merkel – Klare Maengel“

Ein Omen?

usa-terrorist-2

Vorige Woche, in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai 2011, haben amerikanische Soldaten den Ober-Terroristen Bin Laden erschossen.
Innerhalb der Woche kamen Details ans Tageslicht.
Der amerikanische Oberschützenbruder Präsident Obama hat einen Befehl erlassen, Bin Laden zu verhaften oder zu erschießen.
Die Soldaten haben ihn dann erschossen.
Dass nun viele Staatschefs Obama bewundern und gratulieren, dass „er“ es getan hat, ist verständlich.

Man muss sich allerdings die Frage stellen, ob man einfach so „hinrichten“ darf.

In Amerika ist Demokratie, und es wird nach Rechtstaatlichkeit gehandelt.
Darf also der amerikanische Präsident einen Todesbefehl erteilen?

Er hat es zumindest!

Als rechtstaatliches Mittel ist ein Todesbefehl illegitim.
Doch man betrachte, dass der Ober-Terrorist Bin Laden zig Tausende auf dem Gewissen hat, weil er aus einem religiösen Wahn heraus zu Attentaten aufgerufen hat.

So kann man die alte Philosophen-Frage „Darf man Tyrannen morgen?“ stellen.

Seien wir doch froh, dass Ober-Terrorist endlich tot ist!

Man sollte aber einige Fragen stellen, ohne gleich in die Ecke „Verschwörungstheorie“ eingruppiert zu werden:

  • Warum wurde Bin Laden nach islamischer Tradition zu Wasser gelassen?
  • Warum wurde er gewaschen und in ein Leinentuch vorhergehüllt, ein „Totengebet“ gelesen, obwohl die amerikanischen Soldaten sonst auch nicht so zimperlich mit Moslems umgehen – Abu Ghraib?
  • Warum gab es keinen Aufschrei unter der Al-Kaida, als deren Führer erschossen wurde, Video‑ oder andere Botschaften?

Wie ist Eure Meinung dazu, werte Leser?

westfaelischer-frieden-doument

Am 24. Oktober 1648 endete der Dreißigjährige Krieg.

Wie hieß das Friedensabkommen?

Westfälischer Friede(n)

Kalender
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)