Freizeit

Nein, Glühwürmchen trägt jetzt keine Brille.

Dies ist die von Herzbeben.

bebo-vcard

Wir sind seit einiger Zeit auch bei Bebo.

Unsere Adresse ist: http://www.bebo.com/syntronica

Dort erscheinen in der Regel neben unseren neuen Artikeln dieses Blogs auch einige .

Twitter Vogel Bird

Wir sind seit einiger Zeit auch bei Twitter.

Unsere Adresse ist: http://twitter.com/syntronica

Dort erscheinen in der Regel neben unseren neuen Artikeln dieses Blogs auch einige .

Carla sieht alles

„Ich sehe alles.“

Voller Elan sind wir gestern nachmittag ins Auto gestiegen und haben uns erstmal die Neckar-Alb-Sternwarte in Nürtingen angeschaut.

sternwarte-nuertingen

Etwas enttäuscht von der „Größe“ sind wir dann weiter zum Astronomie-Lehrpfad nahe Erkenbrechtsweiler gefahren.
Dahin wollten wir nämlich. Da wir aber sowieso durch Nürtingen fahren mussten, haben wir kurz bei der Sternwarte Halt gemacht.

reifen-modell-brille

Mit dieser Sonnenuhr – „Reifenmodell“ – beginnt der Lehrpfad.

Eine Eimheimische sagte auf Nachfrage: „Wenn Sie einbiegen, sehen sie dort die Brille.“
Das wollten wir nur erwähnt haben.

Der Lehrpfad besteht aus einem Beton-Weg zwischen Feldern, auf dessen Rand Schautafeln angebracht sind.

tafel-astrolehrpfad

Diese seien laut Astronomischer Vereinigung Nürtingen maßstabgetreu voneinander entfernt.
Dies erklärt auch, warum nach der Schautafel über den Planeten Jupiter nichts mehr kommt, denn die Abstände der äußeren Planeten werden immer größer.
An einer Wegkreuzung geht es zu einer Tafel, auf der die Andromeda-Galaxie (M 31 bzw. NGC 224) zu sehen ist.

astropfad
(Astro-Lehrpfad mit Schautafel (links) am Wegesrand)

Die Schautafeln zeigen (interessante) zu den Planeten.
Mehr als die am Wegesrand angebrachten Schautafeln gibt es allerdings nicht zu sehen.
Wir vermuten, dass auch Miniaturen der Planeten als Kugel zu den Schautafeln gehörten, denn beim Jupiter ist eine silberfarbene Kugel noch vorhanden.
Nicht wirklich sinnvoll ist auch die Anbringung der Tafeln.
Man kommt von der Sonnenuhr, die auch gleichzeitig die Sonne sein soll, und geht dann Richtung der Planeten.
Die Schautafeln weisen aber zur entgegengesetzten Richtung, d.h. man sieht beim Gehen die Rückseiten.

Den Astronomie-Lehrpfad kann man besuchen, muss man aber nicht.

Eins hat uns allerdings gefallen.

Die Weite der Landschaft ist wunderschön anzuschauen.

In dem Artikel „Ablehnung von Carla bei Lesungen“ konnte man lesen, dass wir nachgefragt hatten, ob Carla mit zu einer Lesung dürfe, doch man hatte uns nicht zugehört, sondern sofort bei dem Wort „Hund“ abgeschmettert.

Im Lindemuseum zu Stuttgart ist momentan eine Ausstellung über Schamanen Sibiriens zu sehen, die wir gerne anschauen möchten.

Wir fragten dort per E-Mail nach, ob wir Carla mitnehmen dürften.
Die Antwort kam rasch, aber man erklärte uns sehr freundlich, warum es nicht ginge.


das Mitbringen von Tieren ist in unserem Museum nicht erlaubt, da wir über sehr wertvolle Objekte aus Naturmaterialien verfügen, die nicht zu ersetzen sind. Aus diesem Grund sind auch alle Fenster geschlossen, die Raumtemperatur gleich‑ bleibend und die Lichtverhältnisse den Objekten angepasst.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden uns freuen, Sie im Linden-Museum begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Dort gehen wir doch gerne hin.

weg-fernsehturm

Rechts oder links …  zwei Wege treffen aufeinander … und ein Rudel Menschen steht mit einem großen Fragezeichen auf der Stirn an der Weggabelung.

Zielstrebig steuern wir drei – Herzbeben, Glühwürmchen und Carla – auf den Wegweiser zu, sahen die großen Fragezeichen auf den Schultern der Touristen, wo vormals Köpfe waren, und entschlossen uns spontan als Entwicklungshelfer für diese Region unsere Arbeit aufzunehmen.

Carla schlug den linken Weg ein, und der Tross Touristen setzte seinen Weg in diese Richtung fort.

Muss ja so sein, wenn Drei so zielstrebig darauf los eilen!

Am Fernsehturm sahen wir die Gruppe mit überglücklichen, dankbaren Gesichtern, da sie ihn gefunden hatten.

fernsehturm-ruhbank

So sind nun mal Menschenrudel, die ein klares Ziel brauchen!

Nur ein selbstbewusstes Auftreten, von nichts eine Ahnung, und davon ganz viel, schön verpackt und alle folgen!

carla-angel

Was hier ganz gefährlich aussieht, ist nur Spielerei.

Carla hat mal wieder ihre (neue) Freundin Angel getroffen.

Die beiden bekämen beim Herumtollen kein Ende, wenn man sie ließe.

angel

Angel ist ein Mischling aus Labrador und Rottweiler.
Sie ist sieben Monate alt.

Als wir mit der Straßenbahn von Böblingen nach unterwegs waren, sahen wir eine Frau, die an ihrem Handy einen Spiegel befestigt hatte.

Spiegel am Handy
(Pfeil zeigt auf den Spiegel)

Wir haben gerätselt, welchen Zweck er wohl hat, kamen dann jedoch auf die Lösung.

Er dient zur Rückverfolgung des Anrufers.

„Toast Hawaii“ war uns – Glühwürmchen und Herzbeben – zu langweilig, obwohl wir ihn auch sehr gerne essen.

Wir haben außer dem Käse alles ausgetauscht.

Überbackener Toast mit Kiwi und Thunfisch

toast-kiwi-thunfisch

Mann oder Frau oder auch beide nehmen:

  • acht Scheiben Vollkorn-Toastbrot
  • acht Scheiben Käse, am besten schmeckt Chester-Käse
  • drei Kiwis
  • eine Dose Thunfisch (in Aufguss)
  • Köfte Baharati
  • Kräuter der Provence

Zubereitet wird folgendermaßen:

  • Die Toastscheiben auf mittlerer Stufe im Toaster toasten.
  • Die Toastscheiben danach auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  • Von den Kiwis die beiden Kappen abschneiden.
  • Die Kiwis dünn abschälen.
  • Den Thunfisch in ein Sieb geben und ablaufen lassen.
  • Nun die Kiwi-Scheiben auf die Toastscheiben verteilen.
  • Jetzt gibt man den Thunfisch auf die Toastscheiben.
  • Auf den Thunfisch gibt man nun etwas Köfte Baharati.
  • Nun den Käse obenauf legen.
  • Auf den Käse vor dem Überbacken Kräuter der Provence streuen.
  • Die Toasts nun ca. fünfzehn Minuten bei 200 Grad Celsius im Backofen überbacken.

Guten Appetit!

Kalender
Januar 2019
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Aktuelle Kommentare
  • Martin: "Ich wurde für einen Monat einmal für einen neutralen Beitrag (keine Aggression oder beängstigende Bilder) über unsere Stadt blockiert. "
       vom
    10. August 2018
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Älter »    
Kategorien
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Haftung und Recht