Daten

geo-leute-neu

ist ein schönes Hobby.

Geocaching ist eine moderne Version der Schnitzeljagd bzw. des Geländespiels.
Die Mitspieler – Geocacher – gehen auf bestimmte Webseiten und schauen sich die Beschreibungen von Verstecken an.
Die Verstecke – die Geocaches – werden nur mit Längen‑ und Breitengrade angegeben, eventuell ein Hinweis, und dann geht es los.
Mit einem GPS-Empfänger, einem Navigationsgerät oder Smartphone geht es dann auf die Suche.
Nachdem der Geocache gefunden wurde, nimmt man das Logbuch heraus, trägt sich ein, steckt das Logbuch zurück in den Behälter und versteckt den Geocache wieder dort, wo man ihn gefunden hat, damit andere ihn auch finden.
Zusätzlich teilt man auf den bestimmten Webseiten noch mit, dass man fündig – oder manchmal auch nicht ? – wurde, dazu noch einen Gruß!

Manche Leute übertreiben es leider, wie es bei jedem Hobby ist.

Anstatt sich schöne Stunden zu machen und die Zeit beim Suchen und Finden zu genießen, geht es ihnen nur darum, möglichst viel in kürzester Zeit abzusahnen.
Wenn sie einen Geocache nicht gefunden haben, ist der, der ihn ausgelegt hat, schuld. Er hätte ja den Hinweis eindeutiger können oder den Geocache „deutlicher“ auslegen können.

Dieser eigene Unmut taucht dann öfters auf den Webseiten in den Logdateien bzw. Logbüchern auf.

Wir bekommen anscheinend nur einen kleinen Teil der Querelen mit, es wird wahrscheinlich noch schlimmer sein.

Kritzelwerk by Syntronica

Leider wurde unser GeoCache „Kritzelwerk“ von Idioten gestohlen.

Bis wir einen neuen ausgelegt haben, wird es noch einige Tage dauern.

Bis dahin kann „Kritzelwerk“ auf http://www.geocaching.com auch nicht geloggt werden.

Viel schlimmer als der Verlust sind die schönen Geschichten, die hineingeschrieben wurden.

Geocaching - Hängen im Stumpf -  ::: © 2012 Glühwürmchen und Herzbeben & Syntronica.net

Nachdem wir unseren 175. Geocache gefunden haben, haben wir unseren dritten eigenen versteckt.

„Hängen im Baum“

Als wir mit Carla Gassi waren, wurden wir mitten im Wald zu diesem Geocache inspiriert.
Wenig später entstand der Geocache „Hängen im Baum“.

 Irgendwo im Baum hängt er, oder am Baum …

 

Oder, oder, oder … ?

Dies sind die Koordinaten, um den Cache zu finden:

GC3M9NT
Ahorn bunt Geocaching Nord 48° 39.851
Ost 9° 0.018

 

Geocaching bunt freie Version

Weitere gibt es bei:

Was ist Geocaching?

Geocaching Logo bunt Schatten free public domain frei zu benutzen

Die Kinder haben auch ihren ersten GeoCache versteckt.

„König Dame Bube Cache“

Beschreibung:

Da wir bereits seit vielen Jahren in Broichweiden wohnen und es uns hier sehr gut gefällt, haben wir diesen Ort als Versteck für unseren ersten eigenen Cache gewählt.

Gedacht ist dieser Cache als Spielzeugcache, in dem alle Arten von kleinen Spielgegenständen, wie Kartenspielen, Sammelkarten, usw. getauscht werden sollen.

Parken könnt Ihr ca. 60 Meter vom Cache entfernt vor dem „Einfahrt-Verboten-Schild“ auf der linken Seite und braucht dann nur noch wenige Meter bis zum Ziel zurückzulegen.

Dies sind die Koordinaten, um den Cache zu finden:

GC3KQAF
Ahorn bunt Geocaching Nord 50° 49.87
Ost 6° 9.907

 

Geocaching bunt freie Version

Weitere gibt es bei:

GC3KQAF – Geocaching.com

Was ist Geocaching?

one-350

Syntronica/Herzbeben hat nun ein neues Mobiltelefon, da sein altes den Geist aufgegeben hat.

HTC One Ⅹ

So schlicht das One Ⅹ aussieht, soviel Leistung hat es aber auch.

  • Quad-Core Tegra-3 Prozessor mit jeweils 1.5 GHz Taktung
  • 1280 × 720 Pixel Auflösung
  • 4.x als Betriebssystem

Die ist angekommen.

Android liegt auf der Hand ::: © 2012 Glühwürmchen und Herzbeben & Syntronica.net
Android liegt auf der Hand.

Kritzelwerk – Kreativer GeoCache ::: © 2012 Glühwürmchen und Herzbeben & Syntronica.net

Nachdem wir unseren 50. Geocache gefunden haben, haben wir unseren zweiten eigenen versteckt.

Kritzelwerk – Kreativer GeoCache ::: © 2012 Glühwürmchen und Herzbeben & Syntronica.net

Dies ist der Cache.

Wir haben den Geocache in Böblingen, Stadtteil Diezenhalde, ausgelegt.
Rundherum befinden sich Bänke, auf denen sich die Finder niederlassen soll(t)en, um in das Büchlein, das sich im Cache befindet, ihre aufzuschreiben.

Denn dieser GeoCache ist etwas Neues.

Ihr könnt natürlich „nur“ loggen …

Ihr könnt Euch aber auch auf eine der Bänke setzen und Euren Gedanken freien Lauf lassen.
Diese tragt Ihr dann in das blaue Büchlein bzw. die blaue Kladde ein.

Wer möchte, kann aber auch Geschichten erzählen, einfach, was einem gerade durch den Kopf geht etc.

Oder!

Ihr schreibt zu einem Thema etwas …
Die Liste folgt etwas weiter unten und wird ständig fortgesetzt.

Was tun?

  1. Lest die Themen!
  2. Wählt eins oder mehrere aus!
  3. Überlegt einge Minuten!
  4. Schreibt etwas einige Minuten oder solange Ihr wollt!

Jeder kann Themen vorschlagen (für die anderen oder uns).

Die Story(s) werden peu a peu auf unserer Webseite bzw. hier im Blog mit Eurem Namen veröffentlicht.

Wer mag, kann uns auch die Story(s) schicken.
(http:/www.syntronica.net/, dann ins Gästebuch oder als Kommentar.)

Natürlich kann jeder auch Tauschgegenstände oder Travel-Bugs hineinlegen und / oder herausnehmen!

Dies sind die Koordinaten, um den Cache zu finden:

GC3KP5Q / OXZTJ4K / OCE373
Ahorn bunt Geocaching Nord 48° 40.207
Ost 8° 59.992

 

Geocaching bunt freie Version

Weitere gibt es bei:

Was ist Geocaching?

Eselsohr, Magische Ecke, magic corner, magic edge, peel corner, page peel

Seit einigen Tagen haben wir nun auch das „Eselsohr“ hier auf der Webseite.

Es befindet sich ganz oben rechts.
Ebenso weißt ein Schild in Orange – in der Kopf-Grafik – daraufhin.

Wenn man mit der Maus über das „Eselsohr“ fährt, öffnet sich dieses und gibt nähere bekannt.

Ebenso ist dort ein (Hyper‑) Link hinterlegt.
Man kommt also auf eine andere Seite, wenn man ins „Eselsohr“ hineinklickt.

Dieses „Eselsohr“ wird nicht immer zu sehen sein, aber wenn, dann weist es auf Neuigkeiten hin.

Sweet Home Diezenhalde ::: Unser erster eigener Geocache

Nachdem wir unseren 25. Geocache gefunden haben, haben wir unseren ersten eigenen versteckt.

„Sweet Home Diezenhalde“

 "Sweet Home Diezenhalde" Rahmen Bild

So sieht der Cache aus.

Wir haben den Geocache in Böblingen, Stadtteil Diezenhalde, ausgelegt, weil wir dort wohnen und uns sehr wohlfühlen.
Der Cache befindet sich in einer  Streuobstwiese, in der Nähe, wo wir wohnen und wo wir sehr oft mit Carla Gassi gehen.

Die Koordinaten, um den Cache zu finden sind:

GC3J8EA 
Ahorn bunt Geocaching Nord 48° 40.259
Ost 9° 0.582

Wir haben uns nach unserem 25. Geocache überlegt, dass wir auch selbst einen für andere Leute auslegen.

Er ist seit dem 30.4.2012 versteckt und kann gesucht und gefunden werden.

Auf „offiziellen Webseiten“  (http://www.geocaching.com/ & http://opencaching.com/de)kann er  gefunden – und auch  geloggt – werden.

Sweet Home Diezenhalde - Wiese mit DEM Baum ... Irgendwo ist "er"
Irgendwo hier befindet sich der Geocache.

Sweet Home Diezenhalde - Spielplatz gegenüber
Der dem Geocache gegenüberliegende Spielplatz

Achtet auf den großen Baum auf der Wiese in der Nähe des Spielplatzes!

Der Geocache wird streng(stens) bewacht …

"Sweet Home Diezenhalde" schwarze Flügel, Hände mit Krallen - Geocaching

 

Geocaching bunt freie Version

Weitere gibt es bei:

Was ist Geocaching?

Tablet PC Android

Wenn man wie wir sehr viel liest, kommt/kam man irgendwann auch mit dem Thema E-Books in Berührung.

E-Books sind „elektronische Bücher“ („normale“ Bücher in elektronischer Form), die mit speziellen Lesegeräten oder Leseprogrammen, sog. Readern, gelesen werden können.
Diese Reader können Geräte sein, oder auch ein Programm bzw. eine  – neues Wort : „App“ – sein, die extra dafür produziert bzw. programmiert werden, damit die E-Books gelesen werden können.
Die Programme kann man auf Tablet-PCs, Desktop-PCs, Handys etc. installieren.

In der Regel muss man mit dem Reader auch die Bücher kaufen, wofür die Geräte technisch dazu ausgestattet sind, dass sie ins gehen können.

Wenn man nun zu den Internet-Buch-Handlungen geht, wird man auf verschieden(st)e Reader aufmerksam.

Wer zum Beispiel einen Reader namens „Oyo“ gekauft hat, kommt zu Buch.de und Thalia, wer einen „Kindle“ hat, kommt zu Amazon, wer einen „Place-Page-Reader“ hat, kommt zu „Page-Place“, mit dem WEltbild-Reader zu Weltbild bzw. Jokers, mit dem Hugendubel-Reader zu Hugendubel etc.

Unausweichlich wird man gleichzeitig mit dem „Digitalen Rechte-Management“ (DRM) konfrontiert.

Wenn man ein E-Book kauft, wird es im Internet-Buch-Shop verschlüsselt und wenn man es auf dem Reader möchte, wird es ad hoc entschlüsselt.
Für dieses Ver‑ und Entschlüsseln sorgt u.a. das DRM, für das man eine sog. Identifikation bei der weltweiten Software-Schmiede Adobe – bekannt durch Acrobat, PDF, Acrobat Reader, Adobe Reader, Flash, Shockwave, Photo Shop etc.  – bekommt (gratis).
Mit dieser Adobe-ID (Identifikation von Adobe)  wird geregelt, dass man nun als Besitzer eben nur die Bücher lesen kann, die man erstanden hat.
Damit ist auch gewährleistet, dass man das E-Book nur auf einem Reader – bei manchen Produkten bis maximal fünf Readern – lesen kann.

Die DRM fungiert also (auch) als „Kopierschutz“.

Irgendwann wir man merken, dass man E-Books, die man für einen Kindle gekauft hat, nicht auf einem Oyo lesen kann und umgekehrt. Bei anderen Produkten ist es genauso.

Die großen Internet-Buchhandlungen sind sich leider nicht einige, welche Format die E-Books haben.

Dies ist übrigens unabhängig von der o.g. Adobe-ID.

So soll der Kunde an eine Buchhandlung über ein Produkt gefesselt werden.

In die Papierwelt der „normalen“ Bücher übertragen bedeutet es, dass man bei dem Buchhändler A eine spezielle Brille bekommen, um dessen Bücher zu lesen.
Will man Bücher von Buchhändler B lesen, geht das nicht mit der Brille von A, sondern nur mit der von B.

Übertrieben, aber so ist es leider!

Mit einer Apollo-Brille könnte man kein Werbeblatt von Fielmann lesen.

Als vor knapp zehn Jahren das Musikformat mp3 seinen Siegeszug antrat, gab es auch zig Anbieter von mp3-Musikdateien oder sog. Hörbüchern.
mp3-Dateien, die man für einen iPad-mp3-Player erstanden hatte, konnte man nicht auf einem Zune-mp3-Player abspielen. Auch die Anzahl der Kopien wurde reglementiert und stellenweise gibt es dies immer noch!

Mit einem rigiden Formatwahn schneiden sich die Anbieter über kurz oder lang ins eigenen Fleisch.

Wenn man einen Oyo hat und irgendwann mal – warum auch immer – wechselt, kann man sich die teueren E-Books neu kaufen.

Ein weiteres Manko ist der gebundene Buchpreis in Deutschland.
Die Internet-Buch-Handlungen rechtfertigen den Preis der E-Books, der genauso hoch ist wie für ein „normales“ Buch aus Papier, eben mit dieser Buchpreisbindung, die es in einer freien Marktwirschaft gar nicht mehr geben darf und dürfte!

Dies ist auch einer der Hauptgründe, weswegen sich die E-Books nicht durchsetzen!

Denn wer kauft sich schon ein relativ teueres Gerät oder eine Software, und bezahlt dann für das E-Books, dass als elektronisches Datenpaket vorliegt den gleichen Preis wie für ein Buch aus Papier?

Die Buchhandlungen, die (immer mehr) E-Books anbieten, sollten endlich die Buchpreisbildung aufgeben!

syntronator350

Heute wurde das System kurz deaktiviert, um Aktualisierungen einzuspielen.

Für einige Minuten konnte diese Seite bzw. dieses Blog nicht betrachtet werden.

Wir bitten, die Störungen zu entschuldigen!

Kalender
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)