Weltansicht(en)

Philosophie, Religion, Esoterik etc.

Roll over Beethoven

 

„Freiheit ist der Zwang, sich entscheiden zu müssen.“

   

 


globuli-

Nachts gegen zwei Uhr kam eine Frau in die Ambulanz eines Krankenhauses und klagte über starke (plötzlich aufgetretene) Kopfschmerzen sowie Unwohlsein.
Nach einer Kurzbesprechung wurde die Frau untersucht.
Als sie ihren Oberkörper freimachte, hatte sie an mehreren Stellen der Brust und des Rückens runde Abdrücke.
Diese waren dadurch entstanden, dass jemand meinte, er könne die Kopfschmerzen und das Unwohlsein der Frau dadurch „behandeln“, indem er die esoterische Methode „Schröpf-Therapie“ anwende.
Beim „Schröpfen“ werden Kräuter in einem Glas angezündet, dann das Glas mit der Öffnung auf den Körper gedrückt.
Dadurch, dass das Verbrennen der Kräuter noch etwas weitergeht, entsteht bis zum Verlöschen ein Vakuum, dass angeblich die Durchbltung der zu „behandelnden“ Stelle erhöhen soll.
Wie bei jeder esoterischen und homöopathischen „Behandlung“ passiert nichts, weswegen der Status erhalten bleibt.
So musste die angeblich „behandelte“ Frau weiter die Schmerzen und das Unwohlsein ertragen, bis sie sich entschied, damit in ein Krankenhaus zu gehen.

Wie steht es in den sog. „Beipackzetteln“ der homöopathischen „Produkte“?

„Wenn nach ein paar Tagen keine Besserung eintritt, konsultierend Sie einen Arzt.“

Hier sieht man die absoluten Widersprüchlichkeiten der „Homöopathie“.

Mit einem Riesen-Klimbim die sog. „Schulmedizin“ schlecht machen und jegliche Heil-Kompetenz absprechen und behaupten, „Homöopatie“ helfe „immer“.
Gleichzeitig aber bei esoterischer und homöopathischer Nicht-Heilung auf die sog. Schulmedizin zurückgreifen!

Was für ein Armutszeugnis!


Heino, Deutschlands Schlagersänger Nummer 1, hat ein Album mit dem Namen „Mit freundlichen Grüßen“ heraus gebracht.

Dort interpretiert er auf „völkstümlicher Weise“ bekannte Songs wie „Junge“ von den Ärzten, „Sonne“ von Rammstein, „MFG“ von den Fantastischen Vier und vieles mehr.

Das Album ist sehr gut gemacht und man bemerkt den Schuss Heinos.

Bushido, allgemein als Skandal-Rapper bekannt, war neidisch, und meinte, Heino solle sich als Nächstes doch mal an einen seiner Songs versuchen und schwafelte schon, Heino würde dies nicht schaffen.

Wir erinnern uns noch an die Verleihung des „Bambis im Bereich Integration“ an den Frauenfeind und Chauvinisten Bushido und der Diskussion danach, in dessen Verlauf Heino gerade deswegen seinen Bambi zurückgab und dies auch so kommunizierte.

Bushido meint wohl, alle außer er selbst seien dumm und litten an Vergesslichkeit. 

 


Roll over Beethoven

 

„Es ist eine besonders hübsche , sich in Dinge einweihen zu lassen, über die man Bescheid weiß, und zwar von Leuten, die nicht Bescheid wissen.“

Alain Peyrefitte


 516300_web_R_K_B_by_Gerd Altmann_pixelio.de
Das Buch „Die Kleine Hexe“ wird umgeschrieben.

Politisch korrekt wurde das Wort „wichsen“ ersetzt durch „verprügeln“.

Das Wort „wichsen“ hatte früher die Bedeutung „verhauen“, „verprügeln“ und ähnliches, aber da das Verb heutzutage auch ein Kraftausdruck für „masturbieren“ ist, konnte man dies den Kindern nicht zumuten.

Ebenso wird gefordert, dass „Pipi Langstrumpf“ ebenfalls politisch korrekt „umdefiniert“ werden solle, denn dort wird das Wort „Neger“ für schwarzhäutige Menschen benutzt.

Das geht schon mal gar nicht!

Man erinnere sich an amerikanische Krimis, in denen „Schwarze“ gesucht wurden, aber auf einmal hieß es „Farbige“ und Jahre später wurde „Afro-Amerikaner“ benutzt.

kann natürlich auch auf solche „politisch korrekten“ Wortschöpfungen „stolz“ sein.

  • Negerküsse heißen Schaumküsse.
  • Ausländer sind „Deutsche mit ‚ausländischem‘ Migrationshintergrund“.
  • Behinderte sind „Menschen mit Behinderungen“
  • Der „Sarotti-Mohr“, eine Werbefigur wurde ersetzt durch den goldhätigen „Sarotti-Magier der Sinne“, weil er wie ein Sklave aussah.
  • etc. pp. …

Da in der römischen Geschichtsschtreibung Germanen als Barbaren bezeichnet werden und wurden, fordern wir die Neuschreibung eben dieser.

Und eins will ich den sagen!

Es heißt nicht mehr „Reingeschmeckte“, sondern „Schwaben mit reingeschmecktem Migrationshintergrund“.

 

Bilderquelle: Pixelio.de/Denise


Roll over Beethoven  

 

Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit.
Die glaubt niemand!

Max Frisch


Roll over Beethoven  

 

„Die einzige Waffe, die man gegen unverständliche Aussagen einsetzen kann, ist der Spott.
Vorstellungen müssen klar umrissen sein, erst dann kann die Vernunft sich mit ihnen beschäftigen; und von der Dreieinigkeit hatte kein Mensch jemals eine klar umrissene Vorstellung.
Es ist nur das Abrakadabra jener Scharlatane, die sich als Priester Jesu bezeichnen.“

Thomas Jefferson


Roll over Beethoven

 

„Schade, dass es gegen Dummheit noch nichts Homöopathisches gibt.
Gerade Homöopathie- könnten es gut gebrauchen.“

Ein Apotheker

 


Roll over Beethoven

 

„Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

Marc Twain 

 


 

Ein Lokführers eines Inter-City-Express‘ war guter Dinge, als plötzlich ein Gesicht vor der Windschutzscheibe auftauchte und es ein Aufklatschgeräusch gab.

Personenschaden!

So heißt es, wenn jemand durch die Eisenbahn getötet oder schwer verletzt wird.
Der Lokführer bremste und kam irgendwann – nach gefühlten Stunden – mit dem Zug zu stehen.
Ein Mann war „passend“ von einer Brücke herab vor den Zug gesprungen und hatte so sein Leben beendet.

Nachdem der erste Schock überwunden war, nahm der Lokführer Kontakt mit der Tochter des Selbstmörders auf und sagte ihr, dass es ihm leid tue.
Überraschenderweise antwortete sich die Tochter nicht wie erwartet, sondern konterte, dass es auch ein Gutes habe, dass der Egoist nun tot sei.

Egoist!

Die Tochter schrieb dem Lokführer, der Vater sei zeitlebens ein ausgemachter Egoist gewesen, bei dem nichts zählte wie er selbst.
Sie erzählte, dass die Mutter ihrem Vater – wegen seines Egoismus‘ – die Trennung bzw. Scheidung nahegelegt habe, worauf der Vater weggelaufen sei und dann etwas später Suizid begangen habe.
Sie sagte, dass der Vater sogar zu dem Zeitpunkt, als er erfuhr, dass die Mutter die Ehe bzw. die als gescheitert angesehen habe, so eigennützig gewesen sei und sich nicht zu ihnen gewandt bzw. sich ihnen zugewandt habe.
Er sei weggelaufen, weil er mit seiner Trauer allein gewesen sei wolle, also ein Beweis seines Egoismus.
Sie ging so weit zu sagen, sogar in dem Moment seines Todes habe er nur an sich gedacht.

Diese , die vor kurzem in Baden-Württemberg geschehen ist, gibt zu (nach)denken.
Die Schlussfolgerung des Mädchens stimmt!
Egoisten interessieren sich nur für sich selbst.
Anstatt zu fragen, warum die Ehe gescheitert sei oder was er tun könne, um sie zu retten, war der Vater so egoistisch, mit sich alleine zu sein und den Tod allein zu wählen.

Ein wahrer Egoist!


Kalender
April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Syntronica: "Da gebe ich Ihnen recht. Es ist in dem Artikel nicht heraus gekommen, was genau ich meinte. Wenn die SPD nicht will, hätte sie nicht... "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)