Privat

Privates von und über uns

Pferd – Hotte Hüh!

Wir unterhielten uns in angenehmer Atmospäre und irgendwann kamen wir auf Essen zu sprechen.
Ich erzählte, dass ich gerne Pferdefleisch äße.

„Ist Pferd teuer?“, wollte jemand wissen.

„Ein Pferd zum Reiten ist teurer als eins zum Essen“, kommentierte ich …


Erster Schnee im Dezember 2007
(Erster Schnee im Dezember 2007 – © Syntronica.net)

Heute Morgen hat es geschneit, und der Schnee ist liegengeblieben.
Die weißen „Punkte“ sind Schneeflocken, die das Blitzlicht meiner Kamera reflektieren.


stutenkerl

Zu Nikolaus – bzw. am Vortag – werden die Kinder angehalten, dass sie ihre Schuhe und Stiefel herausstellen, damit der Nikolaus sie nachts befüllen kann.

Vonwegen!

Das ist nur eine Erfindung, damit die Kinder einmal im Jahr die Schuhe bzw. Stiefel putzen.

Vielen Dank an Superfliege!


Seit Tagen höre ich seltsame Schnarrgeräusche.

Gerade habe ich endlich herausbekommen, um was es sich handelt.

Junge Falken.

Seit einiger Zeit brüten die Falken bei uns neben dem Penthaus.

Nun bekommen die Falken Flugunterricht und segeln um das Haus.

Ab und zu machen sie dann Pause bei mir auf der Fensterbank.

Ich habe schon etwas gewartet mit der Kamera, damit ich ein paar Bilder machen kann, doch in dem Moment, in dem die jungen Falken mich sehen, fliegen sie weiter.

Mal abwarten, wann ich ein Foto oder mehrere machen kann …


Von vorigem Freitag war ich bis zum Montag im Osten Deutschlands bei Verwandten und Freunden.

Ein Freund bat mich um ein Interview in einer ortsansässigen , das prompt am nächsten Morgen veröffentlicht wurde.

Leider habe ich vergessen, die Zeitung mitzunehmen.

Von meinem Onkel habe nur einen kurzen Ausriss aus dem „Zebbeliner Kurier“ per Mail zugeschickt bekommen.
Der Redakteur will mir aber das ganze Interview schicken.

zebbeliner-tageblatt

Vielen Dank!


Nichts gemeinsam

Sie bewegen sich in Kreisen.
Sie wiederholen ständig ihre Ansichten, die nur aus Vorurteilen und Vorverurteilungen bestehen.
Ihre Weltansicht besteht nur aus Klischees, die sie auf alles, was sie bewerten wollen, anwenden.
Sie sind festgefahren im Sand ihrer eigenen Welteninsel.
Sie benutzen alte Muster wie schon vor vielen Jahren, wenn sie etwas vergleichen.
Wenn sie etwas anschauen, dann nur die kleinen Öffnungen ihrer zerkratzten Brillen, die sie schon lange tragen und nie tauschen werden, und durch die sie nur einen kleinen Teil der Welt sehen.
Sie meinen, dass alles noch wie früher ist, doch das rührt daher, dass sie mit beiden Beinen in ihrer Welt stehen, in der die Uhren schon lange stehen geblieben sind.
Sie benutzen neue Werkzeuge wie alte, nachdem sie lange darüber gesprochen haben, wie schön das Alte doch ist, doch sie sehen nicht, dass mit den neuen Werkzeugen mehr Energie aufgewendet werden muss, wenn man die alten Methoden damit anwendet, als wenn sie die neuen Werkzeuge mit den neuen Methoden anwenden, doch sie hängen lieber dem Alten hinterher.
Sie kommen mit dem Neuen nicht klar und auch nicht mit den Menschen, die in der neuen Welt wohnen.
Und so sind sie ständig auf der Suche nach dem Alten.

Wir haben nichts gemeinsam.


25-jähriges Klassentreffen 10b, Realschule Beckum, Abschluss 1982

Vor kurzem haben wir uns zum 25-jährigen Klassentreffen getroffen.
Es ist schon interessant, wie sich die Leute verändert haben.

Alles in alllem ein gelungener Abend bei vielen Getränken und Nudel-Buffet.

Besonders witzig war das Quiz über unsere Klasse.
Was man alles noch weiß!

Ich freue mich schon auf das 30-Jährige.


Es sind keine Tränen, nur Schmerzen.

Sie wissen nicht, …

  • was ich denke.
  • was ich tue.
  • was ich fühle.
  • was ich liebe.
  • was ich hasse.
  • was ich will.
  • was ich bevorzuge.
  • was ich ablehne.
  • was ich sehe.

Sie wissen nicht, wer ich bin.


Kalender
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Aktuelle Kommentare
  • Martin: "Ich wurde für einen Monat einmal für einen neutralen Beitrag (keine Aggression oder beängstigende Bilder) über unsere Stadt blockiert. "
       vom
    10. August 2018
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Älter »    
Kategorien
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Haftung und Recht