Allgemein

Was in die anderen Kategorien nicht hinein passt

Roll over Beethoven

ist, vom andern den Schnupfen zu bekommen.“

Kim Grove


Roll over Beethoven

„Gestern sah ich auf der Straße, wie ein Mann seine Geldbörse, seine Armbanduhr und sein Handy einem anderen schenkte, der nur ein Messer hatte.
Man spürt schon den Geist von Weihnachten..“


Wenn man heute die „SZBZ“ – „Sindelfinger Zeitung/Böblnger Zeitung“ – in die Hand nimmt, wird man uns direkt sehen.

„Eheleute mit

In der „SZBZ“ werden wir heute – Samstag, den 11.11.017, porträtiert.
Wir wurden als Steampunks interviewt und haben darstellen dürfen, worum es sich beim Steampunk handelt.

Wir hoffen es gefällt Euch , werte leser!

Vielen Dank an Matthias Staber von der „SZBZ“.  


Zum Abschluss von „Sindelfingen rockt“ spielte am 6.9.2017 die italienische Band „Mothership“.
Diese Band ist eine Led-Zeppelin-Tribute-Band

Diese ist zwar nicht unsere, aber die Stimmung war sensationell.

Unser Fotoalbum „Mothership“ ist nun endlich onlinie gegangen und kann betrrachtet werden.


Am 30.8.2017 spielte die Band TribU2 bei „ rockt“.
Wir waren dabei und haben zahlreiche Fotos gemacht.
Zu denen von 2015 sind noch viele von diesem Konzert hinzugekommen. Über 500 sind nun online..

Vielen Dank für dieses fabelhafte Konzert !

 


Roll over Beethoven

ist, sich nicht vor andern über ihn lustig zu machen.“

Kim Grove


Wir haben ein kleines Video erstellt, in dem wir „Promis“ zeigen, mit denen wir sprachen, die wir interviewten etc.

Dieses Video erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

In unregelmäßigen Abständen werden wir weitere bzw. erweiterte Videos veröffentlichen.


Roll over Beethoven

„Die veröffentlichte Meinung und die öffentliche Meinung sind 180 Grad auseinander.“

Hans-Peter Friedrich


Dietmar Syntronica Nachrichten Comic Standpunkt Leute Menschen Community

Fünfzehn Leute sind ein Jahr lang auf sich selbst gestellt, keine zur Außenwelt, nichts!

Sie sind völlig autark.

So will es uns der Fernsehsender „sat.1“ zumindest Glauben machen.

Gestern habe ich mich mal tief herunter gelassen und mir eine Folge angeschaut von der Serie, die angeblich so gestaltet ist, dass eine neue Gesellschaft geschaffen würde.

Es ging darum, dass die Community – oder wie immer man die Gemeinschaft nennen mag – pleite war und es nur abgewendet werden könnte, wenn ein „Geldgeber“ auffindbar ist. Und dieser muss natürlich mitspielen.

„Zufälligerweise“ findet sich auch jemand – ein Friseur!

Im Prinzip herrschen in der Community griechische Verhältnis.
Niemand weiß, warum man pleite ist und niemand ist schuld.
Man hat einfach nur schlecht gewirtschaftet, was aber explizit nicht so wahrgenommen wird.

Der Friseur will die Community mit 5000 Euro unterstützen, wenn sich einer von den Mitgliedern der Community den Pferdeschwanz abschneiden lässt.
Welche Sinnhaftigkeit dahinter steckt und warum das so ist, ist schleierhaft.
Die Mitglieder der Community diskutieren einigermaßen heftig, weil der Mann seinen Pferdeschwanz behalten will, was auch sein Recht ist.
Die Vorwürfe ihm gegenüber sind größtenteils beleidigend. Schließlich ginge es um 5000 Euro, die gebraucht würden und dazu könne man schon mal seine Haare lassen. Auf den Mann einzugehen, weswegen er seine Haare behalten will, macht niemand und Mitleid mit ihm gibt es nicht. Die anderen erklären ihn zu einem Egoisten und die Sache hat sich erledigt.

Irgendwann ist die Folge auch zu Ende und nichts ist passiert.

Welche Intention hinter dem Schneiden des Pferdeschwanzes steht, wurde nicht erklärt. Der Friseur war eben da! Die ganze Sache stinkt zum Himmel.
Alles ist auf Big-Brother-Niveau!

Das sog. „Experiment“ ist gescheitert.

Abschalten!


Roll over Beethoven

„Personen, die sich sehr untertänig gebärden, ist nie ganz zu trauen. Sie sind auch anderer Stimmungen fähig. Es lebt in ihrem Innern ein verborgener Haß oder Neid gegen die, welche sie zu verehren scheinen, ja selbst wirklich verehren.“

Carl Hilty


Kalender
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Aktuelle Kommentare
  • Martin: "Ich wurde für einen Monat einmal für einen neutralen Beitrag (keine Aggression oder beängstigende Bilder) über unsere Stadt blockiert. "
       vom
    10. August 2018
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Älter »    
Kategorien
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Haftung und Recht