Hund und Jogger

Warum Ihr joggt, interessiert mich herzlich wenig und dass man nirgends mehr im Wald spazieren gehen kann,  ohne dass einem mindestens fünf von Euch überholen oder entgegenkommen, nervt zwar, aber es hält sich in Grenzen.

Was mich allerdings aufregt, ist die von Euch an den Tag gelegte Ignoranz und Hunden gegenüber.

Jeder halbwegs intelligente Mensch weiß, dass Hunde Rudel‑ bzw. Herdentiere sind.
Das impliziert auch, dass Hunde einen Rudel‑ und Jagdtrieb haben.
Wenn man Hunden entgegenkommt oder sie überholt, provoziert man (unbewusst) deren Trieb und der Hund möchte hinterherlaufen. Er bellt auch dazu, weil er Euch etwas sagen möchte.

Immer und immer wieder erzählt Ihr, dass euch angeblich wilde Hunde angefallen, angesprungen und dergleichen mehr haben.

Wenn wir Gassi gehen mit unserer Cora, nehmen wir sie immer kurz, wenn ein Jogger an uns vorbeiläuft.
Cora bellt und zerrt an der Leine. Dies ist der Rudeltrieb, den man nicht aus dem Hund herausbekommt!
Wenn wir in der Wohnung etwas schneller von einem Zimmer ins andere gehen, kommt Cora auch angelaufen und läuft dann mit. Man kann mit ihr dann Runde um Runde durch die Wohnung drehen.

Das Problem bei Euch Joggern ist, dass Ihr Euch lieber bei den Hundebesitzern beschwert, dass der Hund angeblich schnappt, was aber nicht stimmt.  Er will nämlich mit Euch mitlaufen und tut dies auch verbal – bellend – kund.

So kommt es immer und immer zwischen Joggern und Hundebesitzern zu Eklats.

Ihr Jogger verlangt, Rücksicht auf Euch zu nehmen, doch dabei könnte alles so einfach sein!

Wenn Ihr auf circa drei bis  fünf Meter herangekommen seid, solltet Ihr in einen normalen Gehschritt fallen, den Hundebesitzer und den Hund überholen und nach drei bis fünf Meter wieder beginnen zu joggen.

Das scheint aber ein Problem zu sein!

Lieber schreit Ihr uns Hundebesitzer, die ihre Hunde – an der kurzen Leine – im Griff haben, an, was der Hund als Provokation auffasst, weil Herrchen und Frauchen bedroht werden.
Ebenso beschwert Ihr Euch dann, wir sollten auf unsere „sch*** Hunde“ aufpassen und Rücksicht nehmen, anstatt selbst Rücksicht zu nehmen und kurzzeitig (etwas) langsamer zu laufen, auch für Eure eigene Sicherheit.

Aus einem Hund bekommt man den Rudeltrieb nicht heraus, aber als Mensch kann man sich vorausschauend verhalten, wenn man sowas weiß.

Es scheint aber einfacher zu sein, den eigenen Egoismus über allem zu stellen! 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Aktuelle Kommentare
  • Martin: "Ich wurde für einen Monat einmal für einen neutralen Beitrag (keine Aggression oder beängstigende Bilder) über unsere Stadt blockiert. "
       vom
    10. August 2018
  • Sabine Schneidewind: "Dank die m Herzbeben <3 "
       vom
    3. Juli 2018
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Älter »    
Kategorien
Editorial

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem Urheberrecht bzw. dem Copyright des explizit gezeichneten Autoren.

Beiträge und Materialien Dritter sind als solche gekennzeichnet.

Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedürfen der expliziten, schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Urhebers bzw. Erstellers und des Herausgebers.

Downloads und Kopien dieser Seite sowie Konvertieren in andere Darstellungen bzw. Darstellungsformen sind nicht gestattet.

Haftung und Recht