undercover-boss dietmar maske masken

Bei „RTL plus“ läuft seit kurzem eine neue Serie mit den „Restauranttester“ Christian Rach namens „Rach undercover“.

Diese Sendung lockt wirklich niemanden hinter dem Ofen hervor.

Ich habe es jetzt dreimal gesehen und bin überzeugt, dass dieser Schwachfug sich kaum noch lange halten wird.

Im Prinzip geht es darum, dass Rach wieder Berater für Restaurants ist.
Das System dahinter ist allerdings anders als das der Restauranttester-Serie.
Rach pickt sich Restaurants heraus, die auf Bewertungsseiten im – Yelp, Tripadvisor etc. – sehr negativ bewertet wurden.
Dann kontaktiert er einen der Bewerter, die es besonders schlimm getan haben.
Beiden gehen dann in dem Restaurant essen, anscheinend um zu überprüfen, ob die negative Bewertung stimmt.

Rach wird von einem Maskenbildner sehr verändert.
Jetzt gibt es zwei Varianten, wie vorgegangen wird.

Variante 1:
Rach und der Bewerter gehen gemeinsam essen und testen mehrere Gerichte.

Variante 2:
Rach und er sitzen jeweils mit „Bekannten“ an verschiedenen Tischen.

Was sehr auffällig ist, ist, dass Rach dem Bewerter Fallen stellt. Bis jetzt handelte es sich allerdings immer darum, dass Rach ihm „nachwies“, dass er keine Ahnung habe oder dass er zu emotional geurteilt hätte.

Der Berater hat dann erstmal ausgedient.

Rach wendet sich anschließend an die Restaurantleiter und deckt auf, dass er tags vorher incognito bei ihnen gegessen habe.
Dann wird noch mal gegessen, wobei „zufälligerweise“ das Essen besser ist als beim Incognito-Test.

Das Essen und das Konzept des Restaurants fallen mehr oder weniger durch.
Rach rettet das Restaurant durch Umstrukturierung.

Zum Schluss ist dann Friede, Freude, Eierkuchen!

Restaurant gerettet und nach vorne gebracht!

Was mich gestört hat, war die Rolle des Bewerters.
Im Vorfeld werden Restaurantleiter gezeigt, die klagen, dass negative Bewertungen den Ruin bedeuten können und es wird erklärt, dass die Bewertungen nicht immer zutreffend sind. Es wird dann die Keule mit der Aufschrift „Nicht gerecht“ geschwungen.
Dies fällt auch auf, wenn Rach sich mit dem Bewerter trifft.
Ihm wird unterstellt, er habe nicht viel Ahnung. Ebenso wiederholt sich immer wieder die Phrase „zu schroffe Wortwahl“.
Mir kommt es eher so vor, als wäre es ein Lückenfüller, denn der Bewerter taucht erstmal nicht mehr auf.
Zum Schluss, wenn Rach nach einigen Monaten kontrolliert, ob sich das von ihm deklarierte bessere Niveau gehalten haben sollte, treffen er und der Bewerter sich wieder, um gemeinsam zu essen. Dabei fällt Rach wieder in das Schwarzweißdenken zurück. Wenn der Bewerter der gleichen Menung ist wie er, ist alles in Ordnung. Wenn er Kritik anbringt, obwohl Rach meint, dass nichts zu beanstanden sei, kommt Rach wieder mit „Er hat eben etwas überreagiert.“

Diese Serie hat keinen Gehalt.

Abschalten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender
Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Suchen und Finden
Wetter Wetter Wetter
Aktuelle Kommentare
  • Sabine Schneidewind: "In unseren Herzen wirst du immer weiterleben, auch wenn du über den Regenbogen gegangen bist. "
       vom
    11. April 2018
  • Syntronica: "Danke mein Glühwürmchen1 "
       vom
    24. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem 2. Hochzeizszag. Weiterhin viel Liebe , Glück und in den Sozalnetzen kluge und aufklärende Kommentare. Besonders beglückwünschen möchte ich auch CORA,... "
       vom
    8. August 2017
  • Gerhard Singheiser: "Im Normalfall stimmt das, dass jeder das erntet was er sät. Leider gibt es Fälle in denen ungesät aber geerntet wird. Hoffentlich kommt die Rechnung... "
       vom
    31. Juli 2017
  • Sabine Schneidewind: "Dank Dir m Herzbeben <3 hab dich unendlich lieb m Schatz <3 "
       vom
    1. Juli 2017
  • Franz-Josef Baumann: "Wir (18-köpfige Gruppe) hatten bereits am 20.03.2017 eine Stocherkahnfahrt für den 27.05.2017 von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr gebucht. Am 27.05.2017 06.31 Uhr wurden wir... "
       vom
    10. Juni 2017
  • Gerhard Singheiser: "Ich freue mich, dass Ihr es geschafft habt. Leider war ich beim ersten mal nicht dabei. Kann ich die Frequenzen bekommen? Ich wünsche Euch viel... "
       vom
    2. Januar 2017
  • Syntronica: "Da gebe ich Ihnen recht. Es ist in dem Artikel nicht heraus gekommen, was genau ich meinte. Wenn die SPD nicht will, hätte sie nicht... "
       vom
    11. Oktober 2016
  • Älter »    
Schlagworte und Stichworte
  • Archiv(e)